rodinAls wir die Inhalte unserer Vision 2022 erarbeiteten, geschah das in dem Bewusstsein, dass sich in den nächsten Jahren das wirtschaftliche Geschehen und die Märkte dramatisch verändern werden. Die durch die Digitalisierung stark beschleunigte Globalisierung fördert Konzentrationsprozesse, die erhebliche Auswirkungen, insbesondere für den gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Mittelstand, nach sich ziehen wird.
Nach unserer Überzeugung verlagert und konzentriert sich der Benefit, der in der klassischen Wertschöpfung zwecks weiteren Fortbestehens erwirtschaftet werden muss, mehr und mehr zugunsten der IT – affinen, global agierenden Unternehmenskonzentrationen. Diese, einst mit der Idee entstanden, die Abläufe in der klassischen Wirtschaft zu vereinfachen und Dienstleistung anzubieten, werden zum Selbstzweck und rufen nun die Eintrittspreise auf, die Unternehmen der „old economy“ zu entrichten haben, wenn man auf den digitalen Märkten mitgestalten will.

Es liegt in der Natur dieser Sache, dass die Investitionen für die Teilhabe an diesen Märkten ständig steigen und für viele klein- und mittelständische Unternehmen schließlich nicht mehr zu stemmen sein werden. Darüber hinaus wird die mittlerweile als „Amazonisierung“ beschriebene Entwicklung der Verlagerung der Beschaffungsprozesse ins Netz viele unserer Handelspartner im mehrstufigen Vertrieb akut bedrohen.

Wir halten die Entwicklung nicht für gut, weil am Ende einige wenige Kapitalkonzentrationen stehen, die von anderen Marktteilnehmern bedient werden (müssen).

Wir wissen aber auch, dass diese Entwicklung nicht aufhaltbar und nicht korrigierbar ist.

Unsere Firmenphilosophie hat seit jeher den Menschen in den Mittelpunkt gestellt. Mit „Mensch“ meinten wir sowohl unsere Kunden als auch unsere Mitarbeiter.
Vor dem Hintergrund des oben beschriebenen erhalten nun unsere Mitarbeiter künftig noch mehr Gewicht.

Die digitale Welt ist unfassbar effizient und transparent, aber eben auch anonym, steril und unpersönlich. Menschliche Intervention ist hier nicht erwünscht, weil alles, was nicht vollautomatisch abgewickelt werden kann, Kosten verursacht und damit der Gewinnmaximierung im Wege steht. Deshalb setzen wir für unser Haus hier einen Kontrapunkt und handeln wie folgt:

Wir werden uns am Buffet des digital Möglichen bedienen, ohne alles haben zu wollen. Wir setzen, dass ein, was für unser ganz spezifisches Geschäftsmodell Sinn macht, ohne über jedes digitale Stöckchen zu springen, das man uns hinhält.
Eine Produktion, die nach Industrie 4.0 – Ideologie mit vernetzten und intelligenten Maschinen, dafür ohne Menschen arbeitet, ist für uns nicht erstrebenswert.
Wir meinen, dass Produkte, die für Menschen gedacht sind, auch von Menschen gemacht sein sollten.
Dieses vielleicht etwas naive Ideal ist es, was wir in den Mittelpunkt unserer Philosophie stellen. Womit wir wieder bei unseren Mitarbeitern sind.

Kurz zusammengefasst:
Die Leistung unserer Mitarbeiter ist das Beste, was wir zu bieten haben. Unsere Mitarbeiter sind authentisch, bodenständig, sympathisch und kompetent. Sie sind in Europa zu Hause und im Südwestfalen verwurzelt. Sie sind Individualisten, die gemeinsam schaffen, was unsere Kunden wollen. Sie verbinden Tradition und Innovation in idealer Weise. Und unsere Mitarbeiter wissen, was das wichtigste für sie ist: Die absolute Kundenzufriedenheit. Denn nur dann macht unsere Philosophie nachhaltig Sinn.

 

Freundlich zur Umwelt

Stumpf-Metall-Freundlich-zur-Umwelt

"Greenwashing" ist modern, doch keinesfalls die Sache von Stumpf Metall. Als Hersteller umweltrelevanter Produkte ist unser Bestreben, den gesamten Produktions- und Verwaltungsprozess so nachhaltig, effizient und ressourcenschonend wie irgend möglich zu gestalten.

Weiterlesen

Ihre Meinung

meinung
"Wer aufgehört hat, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein".

Diese Aussage gilt auch für uns, daher freuen wir uns über Ihre Meinung. Denn nur wenn wir wissen, was Sie wünschen, können wir in Ihrem Sinne stetig besser werden.

Weiterlesen